Warum ist es so entscheidend, die Unterschiede und Zusammenhänge der Begriffe Marke und Marketing zu verinnerlichen?

Weil viele den Ursprung, eine starke Markenidentität, einfach überspringen: Sie folgt auf den Businessplan und beginnt vor der Vermarktung. Je klarer und stärker die Markenidentität ist, desto wirksamer und kostengünstiger wird das Marketing ausfallen.

Einfach ausgedrückt ist es wichtig sich im Klaren darüber zu sein, wer man ist und welchen konkreten Wert man leistet, bevor man anfängt zu kommunizieren. Haben Sie beispielsweise ein unklares Markenerscheinungsbild und betreiben dennoch Werbung, so machen Sie es Ihrer Zielgruppe schwer Sie zu verstehen und gehen sogar das Risiko ein, falsch interpretiert zu werden. Stellen Sie es sich noch einfacher vor: Sie laden all Ihre Freunde zu sich nach Hause ein, ohne vorher aufgeräumt zu haben.

Brand Management

LEGISLATIVE:

Identität – kein Selbstverständnis ohne Zusammenspiel aller Touchpoints

Jedes Unternehmen wird automatisch mit ihr geboren – doch sie muss aufgezogen und erzogen werden. Sie entsteht aus dem Zusammenspiel aller wahrnehmbaren Berührungspunkte (Touchpoints): Von der Broschüre auf der Webseite über das Angebot in Papierform bis hin zur Ausführung und Abrechnung des Auftrags. Das Entwickeln und Festigen einer Unternehmenspersönlichkeit ist ein strategischer und somit langfristiger Prozess welcher das Ziel der Nachhaltigkeit im Auge haben sollte. Mithilfe von ausführlichen Brand Guidelines wird die strategische Grundausrichtung des Markencharakters festgelegt. Hier finden Bildsprachen, Farben, Formen, Logos, Werte und Claims ihren Platz. Eine möglichst detaillierte Beschreibung macht es später einfacher, den geschaffenen Charakter an allen touchpoints kontinuierlich und konstant zu kommunizieren. Hier wird festgelegt, über welche Themen wir sprechen und wie wir uns ausdrücken. Von der langfristig nachaltig angelgten Markenidentität lassen sich kurz- und mittelfristige Markenpositionierungen ableiten welche vor allem im Rahmen der dynamischen Kampagnensteuerung eine große Rolle spielen.

Digital Marketing, Content Marketing, SEO, Blog, Viral

EXEKUTIVE:

Kommunikation – “Kommunizieren Sie erst, wenn Sie wirklich was zu erzählen haben*”

Bevor Sie mit der Vermarktung beginnen, sollten Sie zwei Voraussetzungen erfüllt haben:

  1. Das Produkt sollte halten, was die Unternehmenspersönlichkeit verspricht
  2. Der Inhalt der Werbung sollte aktuell, informativ, unterhaltsam oder inspirierend sein.

Mit anderen Worten: Die operative Vermarktung (Werbung) kann nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn das Produkt oder die Dienstleistung einen konkreten Nutzen befriedigt und von kontinuierlich hoher Qualität ist. Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind gilt es, die zielgruppenrelevanten Kanäle konstant mit den passenden Inhalten zu frequentieren. Für die Kommunikation/Vermarktung gibt es an dieser Stelle viele Bereiche, wir werden im Verlauf unseres Blogs alle aktuell relevanten Kanäle thematisieren. Nachfolgend eine kleine Agenda:

  • Wie entwickelt man eine Marken-/Unternehmensidentität anhand eines Businessplans und der Menschen, die ihn verfolgen?
  • Wie, wo und wann kommuniziere ich meine Unternehmensidentität (Marketing).

Eine konsistente corporate identity und die kontinuierliche Kommunikation derselben, bilden die Basis für erfolgreiches Markenmanagement. Die im Volksmund genannte Werbung kennt also zwei wesentliche Dimensionen: Die Marken-/ Identitätsentwicklung-/Führung und die Platzierung/Inszenierung/Kommunikation derselben. Diese beiden Komponenten werden unter dem Überbegriff “Markenmanagement” zusammengefasst.

In der heutigen Zeit kommt es bei der Kommunikationsstrategie vor allem auf ein zielgruppengerechtes und gut ausbalanciertes Verhältnis zwischen On- & Offlineplatzierung an. Detaillierte Informationen zu den hier angeschnittenen Bereichen werden ihren Niederschlag in weiteren Blogeinträgen finden.

Stefan Reichenbach

Stefan Reichenbach

Geschäftsführer bei EYGENCY
Stefan Reichenbach studierte international Management an der Hochschule Augsburg. Aktuell studiert er Brand Management an der Brand Academy. Praktische Erfahrungen sammelte er als Marketing Manager bei den international agierenden Firmen HIO-Fitting und Vice Golf. Im Jahr 2011 gründete er die Agentur für Markenmanagement und Marketing "Engagency" welche seit 2015 unter dem Namen "EYGENCY" geführt wird und zahlreiche weltweit etablierte Marken erfolgreich vermarktet.
Stefan Reichenbach